Erneuerung EÜ über den Gersprenz

Die bestehende Gewölbebrücke wies massive Schäden auf und musste erneuert werden. Die Eisenbahnüberführung wurde durch einen Halbrahmen in Stahlbetonbauweise ersetzt. Der neu Rahmen überführt zwei Gleise der Strecke 3557. Der Überbau ist bogenförmig analog zum ehemaligen Bestand ausgeführt worden. In den Widerlagern sind parallel zum Bachlauf Fuß­gänger­durch­gänge integriert. Das Rahmenbauwerk ist flach auf dem Bestand gegründet. Das Bauwerk ist seitlich in einer Herstelllage gebaut worden und während einer Sperrpause mittels Fluidverfahren in Endlage verschoben worden.

Bruttofläche Eisenbahnbrücke: ca. 220 m²
Planung: 2013
Bauherr: DB Netz AG, RB Mitte Frankfurt/Main
Auftraggeber: KAF Falkenhahn Bau-GmbH