Neubau EÜ L473n in Duisburg-Rheinhausen

Rahmenbauwerk in Deckelbauweise mit mono­litisch angeschlossenen Stützwandbereichen. Die Rahmendecke wurde in seitlicher Lage hergestellt und zu Beginn einer einwöchigen Sperrpause eingeschoben.
Anschließend erfolgte der mono­lithische Anschluss der im Vorfeld erstellten Bohrpfähle über Verguss der Rahmenecke mit schnellfestem, quellfähigem Vergussmörtel.

Planung: von 2007 bis 2008
Bauherr: Deutsche Bahn AG, Duisburg
Auftraggeber: H. Klostermann GmbH & Co. KG, Hamm